IconJugendtreffpunkt

Da es in Schotten leider bisher nicht möglich war einen Jugendclub o.ä. aufzubauen, der die Intressen und Neigungen der Jugendlichen wiederspiegelt ist dies höchst notwendig. Jugendliche in Schotten haben keinen Rückzugsort für Ihre Interessen und auch mal zum feiern. Wichtig!!! Auch zum feiern!! Jugendliche brauchen einen Ort um Ihr Bierchen zu trinken und am Wochenende auch mal die Sau raus zu lassen. Dadurch das es diesen Ort nicht gibt, lungern die jungen Leute im Park herum und verhalten sich daneben. Dabei müssen stehts ältere Vorbilder vor Ort sein, die in den Konsum von Alkohol eingreifen und moderieren können. Ähnliche Konzepte gibt es in den Ortsteilen bereits, diese sind aber historisch gewachsen (JC Rainrod, Wingershausen, Eschenrod, oder Rudingshain). Klar passiert dort auch viel Unfug und die Jugendlichen Übertreiben es manchmal, aber man muss auch mal über die Strenge schlagen um seine Grenzen auszulöten und den Kopf frei zu bekommen. Es sind immernoch junge Leute.
Der steigende Handel mit BTM im Alteburgpark und der steigende Konsum von Alkohol in der Öffentlichkeit/auf öffentlichen Veranstaltungen von 14-18 Jährigen ist ein Resultat von Jahre langem ignorieren der Jugend. Die jungen Leute sind unsere Zukunft, wir sollten Ihnen das Zeichen geben, willkommen zu sein und Schotten als lebenswürdigen Ort in die Gedächnisse zu rufen. Im Moment könnte für Jugendliche nichts langweiliger sein, als in Schotten zu wohnen. Früher gab es wenigsten noch Märkte und Kirmes.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert